Seit Januar 2017 gibt es den neuen Begriff der Pflegegrade. Mittels der Reform sollen nun auch geistige Erkrankungen mehr in den Vordergrund rücken.

So werden nun auch psychische Faktoren einbezogen, wo bisher hauptsächlich die körperliche Komponente der Pflegebedürftigkeit betrachtet wurde, wenn es um die Einteilung in eine Pflegestufe ging.

Konkrete Vorteile der Reform:

  • stärkere Berücksichtigung aller Bedürfnisse von Erkrankten
  • im Durchschnitt höhere Gelder
  • neue umfassendere Begutachtungskriterien
  • Angleichung der Gelder an die Preisentwicklung
  • insgesamt mehr verfügbare Gelder für die Pflege

Laut Bundesministerium für Gesundheit erfahren viele Pflegebedürftige durch die Reform eine Verbesserung ihrer finanziellen Lage.

Umwandlung der Pflegestufen in Pflegegrade:

Neu seit 01.01.2017:
Pflegestufen 0&1:
Pflegestufe 1 plus eingeschränkte Alltagskompetenz & Pflegestufe 2:
Pflegestufe 2 plus eingeschränkte Alltagskompetenz & Pflegestufe 3:
Pflegestufe 3 plus eingeschränkte Alltagskompetenz & Pflegestufe 3 mit Härtefall:

Pflegegrad 1
Pflegegrad 2
Pflegegrad 3
Pflegegrad 4
Pflegegrad 5

Für mehr Informationen zum neuen Pflegegrad, sprechen Sie uns gerne an! Sie erreichen uns

CategoryNews
Write a comment:

*

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2016 - Alligatura Med. Consilium GmbH - KontaktImpressumDatenschutz

Made by Websiteprofis